Martin Auerswald
Pilze

Biografie

Nach einem Studium der Biochemie und Molekularen Biotechnologie schien mein Weg vorgezeichnet zu sein: Doktorarbeit, Auslandseinsatz, gut bezahlte und sichere Stelle in der Pharmaindustrie - bis zur Rente.

Doch schon während des Studiums erkannte ich, dass unser Gesundheitssystem völlig falsch aufgebaut ist und dass es nicht zielführend ist, immer neue Medikamente gegen dieselben Krankheiten zu entwickeln. Ich wollte Teil der Lösung sein und kein System am Leben erhalten, das mit der „Behandlung“ chronischer Erkrankungen viel Geld verdient, aber keine wirkliche Aussicht auf Besserung bietet.

Da chronische Erkrankungen wie Typ 2 Diabetes, Bluthochdruck und Autoimmunerkrankungen immer stärker zunehmen, wollte ich präventiv arbeiten und Menschen vermitteln, wie sie sich selbst vor jenen Erkrankungen schützen oder selbst zu ihrer Besserung beitragen können.

Ich begann, als Redakteur und Autor für verschiedene Magazine zu arbeiten und erreiche mit meinen Beiträgen heute jedes Jahr mehrere Millionen Menschen. Doch ich wollte noch tiefer in die Materie einsteigen und nicht mehr nur an der Oberfläche kratzen.

Um mehr über den menschlichen Körper und das Immunsystem zu lernen, begann ich eine Doktorarbeit im Bereich chronischer Entzündungen – merkte aber schnell, dass ich trotz allem schon wieder in den Diensten von Big Pharma stand.

Dennoch lernte ich in dieser Zeit, dass das Immunsystem ein unglaublich vielseitiges und interessantes Meisterwerk ist, das an der Schnittstelle zu vielen Erkrankungen steht:

Chronische Entzündungen, wiederkehrende Infekte, Autoimmunerkrankungen, vorzeitiges Altern, psychische Gesundheit, Stoffwechselerkrankungen und sogar die Entstehung von Krebs hängen direkt damit zusammen, wie gut (oder schlecht) das Immunsystem arbeitet.

Außerdem erfuhr ich, dass ein gut funktionierendes Immunsystem gar kein Hexenwerk ist und im Grunde die richtigen Reize und „Nährstoffe“ braucht, um uns zu schützen. Dieses Wissen ist in der konventionellen Medizin jedoch völlig unbekannt!

Weitere Info:

Homepage

Beitrag über Heilpilze auf SchnellEinfachGesund

Empfehlung für ein Superkonzentrat aus Pilzen

 

Unterstütze mich mit dem Kauf eines Kongresspaketes!

Du bekommst alle 20 Experten-Interviews und wertvolles Bonusmaterial und unterstützt mich damit,
wieder einen kostenlosen Kongress auf die Beine zu stellen!
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Unsere Partner

Unsere Partner bieten beeindruckende Gesundheitsprodukte an, von denen ich überzeugt bin, dass sie einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden haben.

Als Kunde habe ich persönlich positive Erfahrungen gemacht und schätze die nachhaltige Wirkung auf meine Gesundheit!

Klicke auf das Logo und lasse Dich überraschen....

Dir hat das Interview gefallen? Du bist berührt, begeistert?

Bitte erzähle anderen davon!                                                                                                                                              Teile diese Konferenz mit Deinen Freunden, Bekannten und Familienmitgliedern.                                                                                

2 Kommentare

  • pon

    könnte man ein akutes Entzündungsgeschehen im Dickdarm zb durch einen Polypen od Hämhoroidenzb einer Prostataentzündung (Verhärtung od gutartigen Knotenbildung) mit Pilzextrakten probieren und welche?

  • Beate Welfonder

    Na dann wird jetzt doch mal öfters ein Shitakepilz auf den Teller kommen entgegen meiner bisherigen undifferenzierten leichten Pilzallergie jenseits des Champignons!
    Toll … wunderbares Wissen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert